Petra Klipp löst Peter Gonska ab – Wachwechsel bei Hagens Unternehmergemeinschaft

Hagen. Für Peter Gonska heißt es Abschied nehmen: Der Unternehmer hat seine gewerbliche Selbstständigkeit aufgegeben und sein Amt als Vorsitzender der Unternehmensgemeinschaft Hagen im Bremischen (kurz UHiB) bei der Jahreshauptversammlung zur Verfügung gestellt. Zudem habe er seinen Wirkungskreis zukünftig fast ausschließlich in Bremerhaven, erklärte er. „Wir haben einiges bewegt in den letzten zwei Jahren“, blickte Gonska zurück. Seine Nachfolge tritt Petra Klipp an, bisherige zweite Vorsitzende und Inhaberin der Hagener Ergotherapie-Praxis „hagen-ergo“. Zum zweiten Vorsitzenden wurde Andreas Dullweber, Inhaber des Fitness-Studios „fit & sun“ gewählt.

Die Unternehmensgemeinschaft sieht sich als Interessenvertretung aller Selbstständigen in der Gemeinde Hagen und hat sich die Pflege und Förderung des Zusammenhalts der Gewerbetreibenden zum Ziel gesetzt. 71 Mitgliedsbetriebe gehören dem Verein an. „Ich habe den Eindruck, dass wir eine positive Entwicklung haben“, meinte Bürgermeister Andreas Wittenberg in seinem Bericht über die Gewerbe- und Wohnentwicklung in der Gemeinde. Es gäbe natürlich Leerstände, aber auch Neues in Hagen, sagte er, und nannte als Beispiel das Gartencenter Döscher, das Michael Schade und Stefan Wiemken im November wiedereröffnet haben. Mit Holzfuß-Rahn gäbe es eine neue Werbeagentur im Ort, auch das Blumengeschäft „Kiebitzblume“, und den seit Dezember praktizierenden Augenarzt erwähnte er.

Nicht unerwähnt blieb auch das leer stehende Gebäude des ehemaligen Schomacker-Supermarktes: „Eine Nachnutzung ist wichtig, um die Ortsmitte zu stärken“, so Wittenberg. Er denke nicht, dass ein Grundstück in „Filetlage“ dauerhaft brachliegen werde. Mit der Hagener Wohn- und Baugesellschaft habe sich aktuell ein Unternehmen gegründet, das drei größere Gebäude mit je acht zu vermietenden Wohneinheiten angrenzend an das Gewerbegebiet Döhrenacker errichten wolle, so der Bürgermeister weiter. Die Nachfrage nach Wohnraum in Hagen sei groß, im Baugebiet „Am Kindergarten“ seien rund 20 Baugrundstücke verkauft. „Wir sind auf einem guten Weg, auch weil die „UHiB“ viele Gespräche führt und uns unterstützt“, dankte er für die Zusammenarbeit.

Mit dem Staudenmarkt am Sonntag, 17. April, steht für die Unternehmensgemeinschaft die nächste große Veranstaltung auf dem Programm. An diesem Sonntag werden im Hagener Ortskern und im Gewerbegebiet Döhrenacker Pflanzen sowie ein buntes Unterhaltungsprogramm angeboten. Auch den Herbstmarkt haben die Geschäftsleute bereits im Blick. Vom 16. bis 18. September wird auf dem Platz an der Burgallee wieder gefeiert. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde die neue Satzung des Vereins zur Eintragung in das Vereinsregister genauso beschlossen sowie der Haushaltsplan. Im letzten Jahr konnte der Kultur- und Heimatverein mit 190 Euro unterstützt werden, die durch den Verkauf von Häppchen bei Lesungen eingenommen wurden. 700 Euro kamen bei einer Spendenaktion für den Kinderwald zusammen.

Die neue Vorsitzende der Unternehmensgemeinschaft Hagen im Bremischen (kurz UHiB): Petra Klipp. FOTO: ANDREA GROTHEERDie neue Vorsitzende der Unternehmensgemeinschaft Hagen im Bremischen (kurz UHiB): Petra Klipp.
FOTO: ANDREA GROTHEER

.

Quelle: OSTERHOLZER KREISBLATT vom 26. Februar 2016 (von Andrea Grotheer)

Share on FacebookTeile diesen Beitrag mit deinen Freunden ...

Schreibe einen Kommentar