OHZ 03.07

Forum für geballte Frauen-Power

Bei der fünften Hagener Unternehmerinnenmesse werden gut 2000 Besucher gezählt
von ANDREA GROTHEER

190 zum Ersten, 190 zum Zweiten und 190 zum Dritten – mit einem lauten Schlag des Holzhammers wird die Versteigerung amtlich: 190 Euro für einen guten Zweck bringt die von Erika Thomsen modellierte Katzenfigur, die an den verstorbenen Münchner Modedesigner Rudolph Moshammer erinnert. Ein neues Zuhause bekommt sie bei nun der Rettungshundestaffel Cuxland. „Wir brauchen einen Gegenpart zu den Hunden“, witzeln die Mitglieder des Hagener Vereins. Die Versteigerung auf amerikanische Art durch Auktionator Heinz Bühring ist einer von vielen Programmpunkten der fünften Hagener Unternehmerinnenmesse in den Räumen der Hermann- Allmers-Schule.

Auch zwei an die Werke der französischen Künstlerin Niki de Saint Phalle erinnernde Nana-Figuren, die genau wie der stark nachgefragte Stubentiger in einem Workshop von Hagener Unternehmerinnen geformt worden sind, kommen bei der Messe unter den Hammer. Gebote können in Fünf-Euro-Schritten abgegeben werden. So bringt die von Anja Boekhoff kreierte Figur, die mit ihrem Auftritt in Lila perfekt zum Firmenlogo des Geschäfts für Heimtierbedarf von Sandra Müller passt, 65 Euro. „Mein Mann hat sie für mich ersteigert“, freut sich die Hagener Unternehmerin. Insgesamt 25 Euro werden für die von Susanne Becker gebaute voluminöse dunkelhäutige Frauenfigur geboten. Friseurmeister Stefan Hartmann nimmt sie mit nach Hause.

Gut 60 Aussteller
Mehr als 60 Beteiligte zeigen eine breite Angebotspalette von Gesundheits- und Wellness-Themen über Handwerk, Mode, Schmuck, Fotografie und Wohndesign. Auch ehrenamtliche Institutionen, Vereine und Behörden stellen sich vor. „Ich bin begeistert von der Entwicklung der Messe“, sagt Staatssekretärin Daniela Behrens (SPD) in ihrem Grußwort. Sie dankt dem Organisationsteam für die „tolle Leistungsschau“ und weist darauf hin, dass 30 Prozent aller Selbstständigen Frauen seien.

Neben Hagens Bürgermeister Andreas Wittenberg (parteilos) sprechen auch die Landtagsabgeordnete Astrid Vockert (CDU), die Vize-Landrätin Annette Faße (SPD) sowie die Vorsitzende der Unternehmensgemeinschaft Hagen im Bremischen, Petra Klipp, zu den Besuchern. Klipp bedankt sich bei allen Beteiligten, angefangen beim Arbeitskreis aus den Reihen der Unternehmerinnen über den Hausmeister der Hermann-Allmers-Schule bis hin zu den Schülern, die die Zählung der letztlich gut 2000 Messe-Besucher übernommen haben. Als Dank für ihre organisatorische Arbeit erhält Gemeindemitarbeiterin und Wirtschaftsförderin Doris Walleit einen Blumenstrauß. Ausstellerin Maike Masemann aus Bokel ist bereits zum vierten Mal mit einem Stand auf der Messe vertreten. „Das ist hier alles sehr gut organisiert“, zeigt sich die Schmuckdesignerin zufrieden. Über „viele Leute, die sich interessieren“, freut sich auch die Rettungshundestaffel
Cuxland. „Wir sind froh, dass uns dieser Stand ermöglicht wurde“, sagt Kim Simon Ortgies stellvertretend für die engagierte Gruppe, die so auf sich aufmerksam machte.
Aufmerksamkeit erzielt auch der Stand des Hagener Gartencenters Döscher mit Schwerpunkt Hochzeitsdeko. Floristin Antje Zlomke hat gemeinsam mit ihren Kolleginnen einen Brautstrauß, Girlanden und blumige Tischdekorationen erschaffen. Der Brautstrauß gleicht einem Testlauf für Kerstin Brede und Nils Hofmann aus Loxstedt, die sich für die blumige Gestaltung ihrer anstehenden Hochzeit durch das Gartencenter entschieden haben und den Strauß ansehen. Über gute Resonanz freut sich Susanne Friese, die erst seit kurzem Wohnraum- und Gestaltungsideen sowie Kunstkurse anbietet. „Ich habe hier sogar einige Kurs-Anmeldungen bekommen“, so die Wulsbütteler Unternehmerin.

Für Unterhaltung und viel Applaus sorgt das Show-Programm der Tanz- und Bewegungsschule aus Hagen sowie der Musikschule Beverstedt-Hagen. Ihren ersten Auftritt hat die neue Band der Musikschule, die „Speedturtles“. Eine Modenschau mit „Upcycling- Mode“ zeigt das Second-Hand-Geschäft „Anziehungspunkt“. Bei Fachvorträgen zu verschiedenen Themen können sich die Besucher ebenfalls informieren.

„Es gibt eine tolle Auswahl, hier ist für jeden etwas dabei“, so die Einschätzung von Tanja Jaschke und Renate Karth aus Düring. Aus Lunestedt sind Heide Holscher und Renate Busch angereist: „Wir möchten uns informieren, es ist einladend und interessant hier“, sagen die beiden Frauen.

Share on FacebookTeile diesen Beitrag mit deinen Freunden ...

Schreibe einen Kommentar