Faire „Kreuzfahrt“ auf der Weser

die Gemeinde Hagen im Bremischen konnte im Jahr 2014 das Ziel erreichen, Fairtrade-Gemeinde zu werden. Dieses Zertifikat wurde erneut bis 2020 verliehen. Ein besonderer Höhepunkt war der Gewinn des Sonderpreises Hauptstadt des Fairen Handels für die Idee „Fairverbindung“, der im September 2017 an die Gemeinde Hagen im Bremischen übergeben wurde.
Diese Erfolge möchten wir mit einer neuen Idee feiern. Eine tolle Aktion wird hierzu am 04. August
2018 stattfinden. An diesem Tag stechen alle Interessierten um 19:30 Uhr zu einer „Fairtrade­Kreuzfahrt“ mit der Schnellfähre Sandstedt-Brake auf der Weser „in See“. Die „Kreuzfahrt“ führt uns von Sandstedt über Brake entlang der Weser Richtung Bremerhaven und dauert ca. 3 Stunden. Auf der Fähre erwartet uns ein umfangreiches Programm!
„Elvis“ Felix Stein, der Entertainer und Elvis Tribute Artist wird uns mit Musik unterhalten und für Stimmung sorgen. Lassen Sie uns gemeinsam die Zeit der 50er, 60er und 70er noch einmal auf der Fähre erleben, wo Lieder wie „Are you lonesome tonight“ bis hin zu „Viva Las Vegas“ zu einem besonderen Erlebnis werden. Kulinarisch wird uns Landschlachterei Schöwe aus Sandstedt mit fairen und regionalen Produkten verwöhnen.
In diesem maritimen Ambiente mit den kulinarische Genüssen und bester Unterhaltung wollen wir die faire Region Unterweser ausbauen. Gleichzeitig wird zum Ausdruck gebracht, dass der „Faire Gedanken“ bei vielen Menschen Schritt für Schritt gefördert wird und bewusster gelebt werden sollte.
Die Kosten für die Kreuzfahrt betragen 30,00 € pro Person (Fährfahrt, Unterhaltung, Speisen/Getränke) Der Betrag ist bis zum 27.07.2018 im Rathaus bei Doris Walleit (Tel 04746/87-33 walleit@hagen-cux.de) zu entrichten. Bitte bringen Sie Ihre Sitzgelegenheiten mit.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Wittenberg (Bürgermeister) und Karin Rothmann (Steuerungsgruppe)

Share on Facebook
Facebook
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden ...

Staudenmarkt Hagen

Am Sonntag, dem 22. April 2018 findet in Hagen von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr der 15. Staudenmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag in Hagen statt.

Diese Großveranstaltung lockt jedes Jahr viele Hundert Besucher nach Hagen in den Gewerbepark „Döhrenacker“, auf den Wochenmarktplatz, in die Lindenallee und auf den Amtsdamm. Der bunte Mix aus Pflanzenverkauf, Ausstellung, Vorführungen, Live-Musik und Flohmarkt lockte Schaulustige und Hobbygärtner immer wieder in Scharen an. Wer nicht so gut zu Fuß ist und auch kein Fahrrad zur Verfügung hat, kann die Veranstaltungsplätze im Ort bequem und kostenfrei mit dem Lanz-Bulldog-Shuttle erreichen.

Der weit über die Grenzen von Hagen hinaus bekannte Staudenmarkt wird von der Unternehmensgemeinschaft Hagen im Bremischen (UHiB) organisiert.

Im Gewerbepark und am Amtsdamm grünt und blüht es, Hobbygärtner können sich mit Pflanzen eindecken und sich Tipps von Blumenhändlern geben lassen. Die Geschäfte öffnen ihre Türen und laden zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Rabatte können die Besucher nicht nur beim Kauf von Brillen, Uhren, Schulranzen, Schönes und Dekoratives ergattern, sondern auch beim Erwerb von Haushaltswaren und technischen Geräten.

Entlang der Bummelmeile am Amtsdamm können sich die Besucher über ein breites Spektrum an Frühjahrsangeboten informieren. Gleichzeitig wird der Amtsdamm mit Attraktionen von der Ortsmitte bis ins Gewerbegebiet belebt. Eine besondere Überraschung ist auf dem Parkplatz am Amselweg geplant. Für den kleinen Hunger stehen in ganz Hagen Schlemmerbuden bereit.

Die abwechslungsreichen Aktionen garantieren Groß und Klein sowie Jung und Alt gute Unterhaltung. Am 23. April 2017 ist die Öffnung der Hagener Geschäfte ein fester Bestandteil des Staudenmarktes. Von 11 bis 16 Uhr laden die Geschäfte und Aussteller zum Bummel durch die ganze Ortschaft Hagen ein. Die Hagener Geschäftsleute, vom Sanitätshaus im Ortskern bis zum Baustoffhändler im Gewerbegebiet „Döhrenacker“ haben sich viele Gedanken gemacht, um den Staudenmarkt attraktiv zu gestalten. Die Geschäfte

in der Lindenallee werden die Straße in ein Blütenmeer verwandeln.

Im Gewerbepark und auf dem Wochenmarktplatz grünt es sehr.

An zwei Standorten kommen Flohmarktanbieter auf ihre Kosten: Bereits ab sechs Uhr können Sie ihre Stände auf dem Aldi-Parkplatz im Gewerbegebiet oder auf Gelände der Tankstelle Mann. (kostenpflichtig nur für gewerbliche Aussteller).

Auszug aus dem interessanten Rahmenprogramm mit vielen Überraschungen für Jung und Alt:

– Flohmarkt-Stände können

ab 6:00 Uhr ihre Plätze einnehmen

– Verkaufsoffener Sonntag

von 11 bis 16 Uhr

mit großem Pflanzenmarkt

– Schlemmer- und Getränkebuden

– Boule und Schach

auf dem Mehrgenerationenplatz

– Martin-Luther-Kirche ist geöffnet

– Fitness-Studio „Fit & Sun“ mit Aktionen

– Kostenloser Lanz-Bulldog-Shuttle

– Viele Verkaufs- und Infostände

– Musikalische Unterhaltung

– Das Handwerk stellt sich vor

Staudenmarkt

Share on Facebook
Facebook
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden ...